Trotz Kreditkrise Börsen starten mit Kursgewinnen

Vorübergehendes Aufatmen an den europäischen Aktienmärkten: Die Börsen in Frankfurt, London und Paris starteten zum Wochenanfang mit deutlichen Kursgewinnen. Auch in Asien haben sich die Aktionäre nach den Aufregungen der vergangenen Woche beruhigt.


Frankfurt am Main - Der deutsche Aktienmarkt hat heute nach den Verlusten der vergangenen Woche zur Erholung angesetzt. Der Dax Chart zeigen gewann in den ersten Handelsminuten 1,1 Prozent auf 7428 Zähler. Der MDax Chart zeigen der mittelgroßen Werte stieg um 1,6 Prozent auf 10.092 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax Chart zeigen gewann 1,4 Prozent auf 894 Zähler.

In London legte der FTSE 100 Chart zeigen 1,2 Prozent zu, an der Börse in Paris zeigte der CAC 40 Chart zeigen als der führende Marktindikator um 1,1 Prozent nach oben. In Japan schloss der Nikkei Chart zeigen heute Morgen zudem um 0,21 Prozent höher auf 16.800,05 Punkten. Die japanische Notenbank hatte zum Wochenauftakt zur Überbrückung möglicher Liquiditätsengpässe umgerechnet rund 5,1 Milliarden Dollar in den Markt gepumpt. Der Hongkonger Hang Seng Index Chart zeigen sank um nur 0,3 Prozent auf 12.785,59 Punkte.

Die möglichen Folgen der US-Hypothekenkrise für den Bankensektor und die Konjunktur allgemein hatten vergangene Woche die Börsen stark nach unten gedrückt. Auch deutsche Kreditinstitute müssen sich wegen ihres Engagements im US-Markt für Hypotheken an weniger kreditwürdige Hausbesitzer auf Verluste einstellen.

ase/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.