Übersicht Die Zahlen der Steuerschätzer

Mit welchen Mindereinnahmen müssen Bund, Länder und Kommunen in den kommenden Jahren rechnen? SPIEGEL ONLINE hat die genauen Zahlen zusammengestellt.

Berlin - Nach der aktuellen Steuerschätzung sind in diesem Jahr 443,8 Milliarden Euro Steuereinnahmen zu erwarten und im kommenden Jahr 453,5 Milliarden. Das sind gegenüber dem Vorjahr 0,3 Prozent beziehungsweise 2,2 Prozent mehr. Im Vergleich zur Schätzung im November, bei der nur die Steuern der Jahre 2003 und 2004 ermittelt wurden, ergibt sich für das laufende Jahr ein Ausfall von 9,6 Milliarden Euro.

Ergebnisse der Steuerschätzung*

Jahr Gesamt Bund Länder Gemeinden EU
2003 442,2 191,9 177,6 51,8 20,9
Vorjahr** +0,1 -0,1 -0,5 -1,4 +12,7
2004 443,8 188,8 180,8 54,0 20,1
Vorjahr +0,3 -1,6 +1,8 +4,3 -3,9
Schätz-Änderung* -9,6 -8,3 -2,0 +1,5 -0,8
2005 453,5 194,2 181,1 55,2 23,0
Vorjahr +2,2 +2,9 +0,1 +2,3 +14,4
Schätz-Änderung -15,2 -9,3 -7,8 +2,2 -0,3
2006 473,7 201,5 189,0 58,8 24,4
Vorjahr +4,5 +3,8 +4,4 +6,5 +6,1
Schätz-Änderung -18,4 -11,2 -9,5 +2,2 0,0
2007 493,0 209,3 196,9 61,8 25,0
Vorjahr +4,1 +3,9 +4,2 +5,1 +2,5
Schätz-Änderung -17,8 -11,4 -9,2 +2,6 +0,2
2008 511,1 216,1 204,4 64,4 26,1
Vorjahr +3,7 +3,3 +3,8 +4,2 +4,4
*In Milliarden Euro gerundet ** In Prozent




Die Steuerausfälle der Jahre 2005 bis 2007 beziehen sich auf die mittelfristige Steuerschätzung vom Mai 2003. Das heißt etwa für das Jahr 2005, dass nun Mindereinnahmen von 15,2 Milliarden im Vergleich zur Schätzung vor einem Jahr zu erwarten sind. Das Jahr 2008 wurde erstmals geschätzt, so dass es keine Abweichungen gibt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren
Mehrfachnutzung erkannt
Bitte beachten Sie: Die zeitgleiche Nutzung von SPIEGEL+-Inhalten ist auf ein Gerät beschränkt. Wir behalten uns vor, die Mehrfachnutzung zukünftig technisch zu unterbinden.
Sie möchten SPIEGEL+ auf mehreren Geräten zeitgleich nutzen? Zu unseren Angeboten