Reformen in der Ukraine "Nach meinen Informationen wurden Parlamentssitze gekauft"

Zuviel Rücksicht auf korrupte Seilschaften: Der Investmentbanker Tomas Fiala, Chef der Europäischen Wirtschaftsvereinigung in der Ukraine, rechnet mit der angeblichen Reformregierung in Kiew ab.
Tomas Fiala: Kritischer Beobachter seiner Wahlheimat

Tomas Fiala: Kritischer Beobachter seiner Wahlheimat

Foto: imago