Zur Ausgabe
Artikel 60 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Umstrittene Allianz-Aktion

aus DER SPIEGEL 15/1991

Die Münchner Allianz hat sich etwas einfallen lassen, um neue Kunden zu werben. Autobesitzer, die bei dem Konzern eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, können bei Allianz-Agenturen verbilligte Fahrausweise der Münchner Verkehrsbetriebe kaufen. Die Sonderpreise haben Allianz-Manager mit den Verkehrsbetrieben ausgehandelt. Bei Erfolg wollen sie auch in anderen Großstädten verbilligte Bahn- und Busbillets anbieten. Konkurrenten der Allianz und Umweltschützer finden die Werbe-Idee allerdings gar nicht gut. Die Umweltschützer stört, daß der Sondertarif nur für Pkw-Besitzer gilt. Die Wettbewerber argumentieren, daß kleineren Unternehmen solche Aktionen nicht möglich seien. Nun sollen die Gerichte klären, ob Versicherungen billige Nahverkehrstickets verkaufen dürfen.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 60 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.