United Airlines Nur noch Stunden bis zum Konkurs?

Die zweitgrößte US-Fluglinie United wird nach amerikanischen Medienberichten schon heute den Konkursantrag einreichen. Trotzdem wollen die Gläubiger der maroden Airline offenbar 1,5 Milliarden Dollar Nothilfe überweisen.


United-Flugzeuge: "Wir wollen nicht, dass uns die Leute aufgeben"
AFP

United-Flugzeuge: "Wir wollen nicht, dass uns die Leute aufgeben"

Chicago - Von dem Unternehmen war zunächst keine offizielle Stellungnahme zu erhalten. Medien wie die "New York Times", das "Wall Street Journal" und die Nachrichtenagentur AP berichten aber im Einklang, das Gläubigerschutzverfahren nach dem Chapter 11 des US-Konkursrechtes solle am Montag eingeleitet werden. Dies habe der Verwaltungsrat der Holding UAL auf seiner Sitzung Sonntag beschlossen. Die Medien beriefen sich dabei auf Unternehmskreise.

Der Konkurs wäre die größte Pleite in der amerikanischen Luftfahrtgeschichte und eine der größten in der Wirtschaftsgeschichte überhaupt. United Airlines hat angekündigt, den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten. Der Sprecher der United-Piloten appellierte am Sonntag an alle Passagiere, dem Unternehmen nicht den Rücken zu kehren. "Wir werden weiterfliegen, heute, morgen, nächste Woche und nächstes Jahr", sagte Herb Hunter. "Wir wollen nicht, dass uns die Leute aufgeben, denn wir werden das durchstehen."

Rekordminus und Passagierverluste

United leidet unter sinkenden Passagierzahlen und der zunehmenden Konkurrenz durch Billigflieger. Im vergangenen Jahr wies die Airline ein Rekordminus von 2,1 Milliarden Dollar aus. In diesem Jahr könnte dieser Betrag sogar noch höher liegen. Die US-Regierung hatte in der vergangen Woche eine Bürgschaft für das Unternehmen abgelehnt. Die zweitgrößte US-Fluggesellschaft hatte um eine öffentliche Bürgschaft für 1,8 Milliarden Dollar eines Privatkredits über insgesamt zwei Milliarden Dollar gebeten.

Nach langwierigen Verhandlungen einigte sich das Unternehmen mit Gläubigerbanken über eine Finanzierung in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar für ein Konkursverfahren. Laut "New York Times" soll United Airlines zehn Tage nach der Konkurserklärung 800 Millionen Dollar überweisen bekommen. Das Unternehmen braucht dringend Finanzhilfe, um diese Woche fällige Kredite in Höhe von 920 Millionen Dollar zu begleichen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.