Zur Ausgabe
Artikel 40 / 117
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

STEUERN Unternehmen zahlen 27 Milliarden nach

aus DER SPIEGEL 32/2001

Im vorigen Jahr mussten deutsche Unternehmen nach Betriebsprüfungen die Rekordsumme von 27,4 Milliarden Mark Steuern nachzahlen. Das ist das Ergebnis einer Auswertung aller obersten Finanzbehörden der Länder, die Bundesfinanzminister Hans Eichel in dieser Woche veröffentlichen lässt. 80 Prozent der Nachzahlungen entfielen auf Großbetriebe. Am meisten mussten die Firmen mit knapp 11 Milliarden Mark bei der Körperschaftsteuer nachzahlen, gefolgt von der Gewerbesteuer mit rund 6,3 Milliarden Mark. Insgesamt wurden fast 225 000 von insgesamt 6,5 Millionen Betrieben geprüft, also nur rund drei Prozent. Die Finanzämter ließen 11 000 Prüfer ausschwärmen.

Zur Ausgabe
Artikel 40 / 117
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.