Top-Verdiener der Finanzbranche 170 deutsche Banker verdienen mehr als eine Million Euro

Auf Platz eins liegen die Briten, doch gleich dahinter kommen die Deutschen: Laut der Finanzaufsicht EBA bekamen 3175 Banker 2011 mehr als eine Million Euro. Am meisten kassierten ausgerechnet die Spitzen der spanischen Krisenbanken.

Bankenskyline von Frankfurt am Main: Im Schnitt 1,8 Millionen Euro für Top-Banker
dpa

Bankenskyline von Frankfurt am Main: Im Schnitt 1,8 Millionen Euro für Top-Banker


Frankfurt am Main - Drei Viertel aller hochbezahlten Top-Banker in der EU sitzen in Großbritannien. Das geht aus Statistiken der europäischen Bankenaufsicht EBA hervor, die am Montag in London veröffentlicht wurden. Demnach kamen im Vereinigten Königreich im Jahr 2011 insgesamt 2436 Banker auf einen Jahresverdienst von einer Million Euro oder mehr. Insgesamt kassierten laut EBA 3175 Banker so viel. Der Anteil der Briten lag damit bei knapp 77 Prozent.

Es ist das erste Mal, dass die Bankenaufsicht einen EU-weiten Überblick über die Spitzenverdienste gibt. Auf Platz zwei liegen deutsche Banker. 170 Manager bekamen mehr als eine Million Euro, im Durchschnitt kassierten sie mit 1,84 Millionen Euro sogar mehr als ihre britischen Kollegen.

Ausgerechnet die Führungskräfte der kriselnden spanischen Geldhäuser bekamen im Durchschnitt am meisten. Trotz Schuldenkrise erhielten die 44 Top-Verdiener 2011 durchschnittlich je 2,5 Millionen Euro. Davon machten Boni knapp zwei Drittel aus. Gegenüber 2010 stieg die Vergütung um acht Prozent. Spanien benötigt für die Rettung seiner Banken 40 Milliarden Euro an Hilfen von den Euro-Partnern. Für das Jahresende kündigte die EBA einen detaillierten Bericht über die Vergütungspraxis der Banken in der EU an.

cte/Reuters/dpa

insgesamt 52 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
würstl 16.07.2013
1. Normal bei den Leuten
Super - Boni fürs Verzocken. Ich mache da was falsch, denn ich bekommen- wenn überhaupt- nur dann Geld obendrauf , wenn ich ein ganz positives Ergebenis abliefere und nicht Geld verbrenne....
janne2109 16.07.2013
2. ...........
hoffentlich denken jetzt nicht wieder hier die Leser, dass ihr Bankberater soviel verdient.
ekel-alfred 16.07.2013
3.
Zitat von sysopdpaAuf Platz eins liegen die Briten, doch gleich dahinter kommen die Deutschen: Laut der Finanzaufsicht EBA kassierten 3175 Banker 2011 mehr als eine Million Euro. Am meisten kassierten ausgerechnet die Spitzen der spanischen Krisenbanken. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/170-deutsche-banker-verdienen-mehr-als-eine-million-euro-a-911294.html
Muss man das alles noch kommentieren? Die Perversion des Systems ist nicht mehr zu überbieten.
der_namenslose 16.07.2013
4.
Wen wunderts? Diese parasitäre Wirtschaft, die nur dazu dienst Politiker lurzfristig liquide zu halten und später hochdotiert zu versorgen bereichert sich auf Kosten des Steuerzahlers.
x+n 16.07.2013
5. ...
Im Titel falsch, darunter richtig: sie bekamen mehr als eine Million Euro, verdient haben sie sie sicher nicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.