Modelabel Abercrombie-Chef Jeffries tritt zurück

Anleger jubeln: Der umstrittene Chef der Modefirma Abercrombie & Fitch ist zurückgetreten. Nach dem Abgang von Michael Jeffries stieg der Kurs der Abercrombie-Aktie um fast sieben Prozent.

Michael Jeffries (Archivbild): Abgang nach 22 Jahren
AP

Michael Jeffries (Archivbild): Abgang nach 22 Jahren


Hamburg - Die angeschlagene US-Modefirma Abercrombie & Fitch trennt sich von ihrem Chef Michael Jeffries. Der 70-Jährige trete mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als CEO zurück, teilte das Unternehmen mit.

Bis ein Nachfolger gefunden ist, sollen der Verwaltungsratspräsident Arthur Martinez und ein Managementteam die Firma führen. Anleger begrüßten den Personalwechsel: An der Wall Street schnellte die Abercrombie-Aktie um fast sieben Prozent in die Höhe.

Jeffries hatte die Geschäfte seit 1992 geführt. Bereits im Januar hatte er den Verwaltungsratsvorsitz abgegeben. Der Firmenchef steht schon seit Jahren in der Kritik. Von ihm stammt die Äußerung, er wolle Dicke und Alte nicht in Kleidern von Abercrombie sehen. Die Äußerung zementierte das elitäre Image des Unternehmens und stieß bei vielen Kunden auf Empörung.

Das Unternehmen Abercrombie & Fitch befindet sich in der Krise. Bei Jugendlichen hat das einst als Kultmarke gehandelte Label stark an Attrakivität eingebüßt. Trotz deutlicher Preisnachlässe brachen die Verkäufe zuletzt ein. Im dritten Quartal ging der Umsatz um zwölf Prozent zurück. Kunden setzen auf günstigere Marken wie H&M oder Urban Outfitters.

Abercrombie ist seit 2007 in Europa aktiv. Die Läden von Abercrombie & Fitch fallen in Fußgängerzonen oft durch Muskelmänner auf, die vor den Läden posieren. Zuletzt hatte das Unternehmen versucht, den Negativtrend zu stoppen, indem es auf das Firmenlogo auf der Kleidung verzichtete. Auch die Modemarke Hollister gehört zu Abercrombie.

mka/AP/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.