Staatskrise AEG-Mutterkonzern stoppt Produktion in Ägypten

Der weltweit zweitgrößte Hersteller von Haushaltsgeräten, Electrolux, stoppt seine Produktion in Ägypten. Hintergrund sind die blutigen Unruhen in dem Land. Das Unternehmen hat rund 7000 Mitarbeiter vor Ort.


Stockholm - Der AEG-Mutterkonzern Electrolux stoppt seine Produktion in Ägypten. "Wir beobachten die Sicherheitslage und werden dann entscheiden, ob die Leute wieder arbeiten gehen sollen", sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag in Stockholm. Am Samstag werde überprüft, ob die Produktion wieder aufgenommen werden könne.

Die AEG-Mutter beschäftigt rund 7000 Mitarbeiter in Ägypten. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen dort rund 232 Millionen Euro um - bei einem Gesamtumsatz von fast 13 Milliarden Euro.

Das ägyptische Militär hatte am Mittwoch die Protestlager der Muslimbrüder und anderer Anhänger des gestürzten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi in der Hauptstadt Kairo geräumt. Dabei und bei Ausschreitungen in anderen Landesteilen wurden nach offiziellen Angaben etwa 300 Menschen getötet.

Die islamistische Muslimbruderschaft sprach von 2000 Toten. Die Regierung verhängte den Notstand über weite Teile des Landes.

cte/Reuters

insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
guentherprien, 15.08.2013
1. Das werden bald alle ausländischen Konzerne in Ägypten machen,
dann werden die Muslimbrüder sehen, was sie mit ihren Krawallaktionen geschafft haben. Dann ist es aber viel zu spät.
harald441 15.08.2013
2. Was ist eine AEG-Mutterkonzern?
Die AEG, bei der ich noch gearbeitet hatte, gibt es seit Jahrzehnten nicht mehr. Und die schwedische Firma ELECTROLUX hatte lediglich den früheren Hausgerätebereich der AEG übernommen. Wo also heute AEG draufsteht ist das ein Etikettenschwindel, denn es ist ELECTROLUX drin.
Aliolos 15.08.2013
3. optional
"dann werden die Muslimbrüder sehen, was sie mit "ihren Krawallaktionen geschafft haben. Dann ist es aber viel zu spät." Na Ja: Die Muslimbrüder sind immerhin demokratisch gewählt worden....!
testthewest 15.08.2013
4.
Zitat von sysopDer weltweit zweigrößte Hersteller von Haushaltsgeräten, Electrolux, stoppt seine Produktion in Ägypten. Hintergrund sind die blutigen Unruhen in dem Land. Das Unternehmen hat in Ägypten rund 7000 Mitarbeiter. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/aeg-mutterkonzern-stoppt-produktion-in-aegypten-a-916749.html
Genau das, was Ägypten jetzt noch braucht - weitere Arbeitsplätze die verloren gehen...
MiniDragon 15.08.2013
5. Was soll s ?
Zitat von harald441Die AEG, bei der ich noch gearbeitet hatte, gibt es seit Jahrzehnten nicht mehr. Und die schwedische Firma ELECTROLUX hatte lediglich den früheren Hausgerätebereich der AEG übernommen. Wo also heute AEG draufsteht ist das ein Etikettenschwindel, denn es ist ELECTROLUX drin.
Überall wird mit solchen Scnwindeleien getrickst
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.