Zu wenig Platz Aldi schließt älteste Aldi-Filiale

Aldi verlässt sein Essener Stammhaus: Hundert Jahre nach Gründung der Kette ist die Filiale in der Essener Huestraße zu klein geworden und wird geschlossen. Der Schritt hat auch mit einer Machtverschiebung im Konzern-Management zu tun.
Zeugnis eines bescheidenen Anfangs: 1919 verlegten die späteren Eltern von Karl und Theo Albrecht ihren kleinen Backwarenhandel in der Huestraße, von Hausnummer 87 ging es in die Nr. 89. Das neue Geschäft hieß "Kaufhaus für Lebensmittel Karl Albrecht" - die Keimzelle ihres Imperiums.

Zeugnis eines bescheidenen Anfangs: 1919 verlegten die späteren Eltern von Karl und Theo Albrecht ihren kleinen Backwarenhandel in der Huestraße, von Hausnummer 87 ging es in die Nr. 89. Das neue Geschäft hieß "Kaufhaus für Lebensmittel Karl Albrecht" - die Keimzelle ihres Imperiums.

Foto: Marcel Kusch/ DPA
Die Filiale in der Huestraße 89 in Essen-Schonnebeck im Jahr 1930

Die Filiale in der Huestraße 89 in Essen-Schonnebeck im Jahr 1930

Foto: obs/ALDI Einkauf
Die Discounter-Paletten fehlen da noch: Der "Tante-Emma"-Laden der Albrechts in der Huestraße 89 (1930)

Die Discounter-Paletten fehlen da noch: Der "Tante-Emma"-Laden der Albrechts in der Huestraße 89 (1930)

Foto: obs/ALDI Einkauf
beb/dpa