Zur Ausgabe
Artikel 33 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Allianz-Chef Bäte über die Coronakrise "Das ist vergleichbar mit der Explosion eines Atomkraftwerks"

Oliver Bäte erklärt, warum die Allianz trotz Rekordgewinnen nicht für Schäden infolge der Coronakrise zahlen kann. Er fordert einen europäischen Notfallfonds der Versicherungsbranche.
Ein Interview von Martin Hesse
aus DER SPIEGEL 15/2020
Manager Bäte: "Dieses Jahr wird nicht zum Lachen"

Manager Bäte: "Dieses Jahr wird nicht zum Lachen"

Foto: DOMINIK BUTZMANN / LAIF

Für Allianz-Chef Oliver Bäte, 55, sind politisch verordnete Betriebsschließungen ein Systemausfall, den einzelne Versicherer nicht abdecken könnten. Angesichts der Pandemie fordert er einen europäischen Notfallfonds seiner Branche. Dieser sei auch mit Blick auf die Folgen des Klimawandels gut und notwendig. Es brauche eine Partnerschaft zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft. Bäte räumt ein, die Folgen der Corona-Pandemie würden auch an der Allianz nicht spurlos vorübergehen. Über das Geschäftsmodell seines Unternehmens mache er sich aber keine Sorgen.

Lesen Sie hier das komplette Interview:

SPIEGEL: Herr Bäte, das Coronavirus hat die Welt im Griff. Führen Sie die Allianz aus dem Homeoffice?

Bäte: Ich arbeite zeitweise von zu Hause, komme aber regelmäßig ins Büro. Am Wochenende fahre ich mit dem Auto - weil das am sichersten ist - nach Köln zu Frau und Hund, und dann wieder zurück.

SPIEGEL: Wie hat sich die Allianz organisatorisch auf das Virus eingestellt?

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 33 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.