Anteilsverkauf in Milliardenhöhe Google-Gründer machen Aktien zu Geld

Die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page wollen in den kommenden fünf Jahren zehn Millionen Aktien ihres Unternehmens verkaufen. Geschätzter Wert: 5,5 Milliarden Dollar. Mit dem Deal verlieren die Gründer des Suchmaschinengiganten auch einen Teil ihre Stimmenmehrheit.

Google-Gründer Brin und Page: Aktienverkauf in Milliardenhöhe
Getty Images

Google-Gründer Brin und Page: Aktienverkauf in Milliardenhöhe


New York - Die schwerreichen Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page, beide 36, planen für die nächsten Jahre Aktienverkäufe im Milliardenwert. In den kommenden fünf Jahren könnte sich jeder von ihnen laut einem Verkaufsplan von jeweils bis zu fünf Millionen Aktien trennen. Das teilte Google am Freitag der US-Börsenaufsicht SEC mit. Nach aktuellem Kurs hätten diese Anteile einen Gesamtwert von 5,5 Milliarden Dollar (3,9 Milliarden Euro). Eine Google-Aktie Chart zeigen kostete zuletzt 550 Dollar (390 Euro).

Die Anteilsscheine der Google-Gründer sind noch mehr wert als nur Geld: Mit ihren sogenannten Klasse-B-Aktien sind auch viele Stimmrechte verbunden. So kontrollieren Page und Brin derzeit mit 57,7 Millionen Aktien lediglich 18 Prozent des Google-Kapitals - aber 59 Prozent der Stimmrechte.

Wenn die Gründer des Internetkonzerns ihr Verkaufskontingent für die kommenden fünf Jahre komplett ausschöpfen, würden ihre gemeinsamen Stimmrechte auf 48 Prozent sinken. Allerdings könnten sie auch weniger Aktien abstoßen oder die Verkäufe stoppen.

Dass Top-Manager sind in den USA langfristige Verkaufspläne aufstellen ist üblich, um die Aktienverkäufe zu ordnen und von der Geschäftsentwicklung der Unternehmen abzukoppeln. Page und Brin haben unlängst angekündigt, Google bis mindestens 2024 gemeinsam weiter mit Vorstand Eric Schmidt zu führen. Zusammen wird das Dreiergespann auch nach den geplanten Verkäufen weiter eine Mehrheit der Stimmanteile halten. Schmidt hält derzeit zehn Prozent der Stimmrechtsanteile.

cht/ rtr, dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rumpel84 23.01.2010
1. Titel
die beiden haben das Internet revolutioniert und das ohne die Kundschaft zur Kasse zu bitten. Es sei ihnen gegönnt.
Sanierer, 23.01.2010
2. Ausverkauf!
Google wird wohl demnächst verkauft, oder besser gesagt, das WAR der Verkauf!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.