Anti-Korruptions-Programm Daimler fällt bei US-Börsenaufsicht durch

Aus den USA kommt harte Kritik am Anti-Korruptions-Programm des Daimler-Konzerns. Zurzeit würde es nach SPIEGEL-Information die Kriterien der US-Börsenaufsicht SEC nicht erfüllen. Unter anderem missfällt dem Kontrolleur die Selbstbedienungsmentalität vieler Manager.
SEC-Kontrolleur Louis Freeh: "Sehr gute Fortschritte", aber noch reicht es nicht

SEC-Kontrolleur Louis Freeh: "Sehr gute Fortschritte", aber noch reicht es nicht

Foto: Alex Brandon/ AP