»Senior Adviser« bei Apollo Ex-Bafin-Chef Hufeld heuert bei Finanzinvestor an

Im Fall Wirecard handelte die Bafin zu spät und zu behäbig, Felix Hufeld räumte als Chef Fehler ein – und musste gehen. Nun versucht er sein Glück bei einer internationalen Investmentfirma.
Felix Hufeld: Vertrauen des Finanzministeriums verloren

Felix Hufeld: Vertrauen des Finanzministeriums verloren

Foto:

imago images/brennweiteffm

Der US-Finanzinvestor Apollo greift auf die Dienste des ehemaligen Präsidenten der Finanzaufsicht Bafin, Felix Hufeld, zurück. Der 61-Jährige habe eine Tätigkeit als »Senior Adviser« übernommen, wie Hufeld der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte.

Hufeld hatte Anfang 2021 im Zuge des Wirecard-Skandals bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gehen müssen. Hintergrund war, dass die Bafin sich unter ihm zu lange hinter den skandalträchtigen und 2020 zusammengebrochenen Zahlungsabwickler Wirecard gestellt hatte. Hufeld verlor das Vertrauen des Finanzministeriums, dem die Bafin unterstellt ist.

Zunächst stieß er zu Dirk Notheiß bei Rantum Capital

Nach dem Ende seiner Tätigkeit hatte Hufeld eine »Abkühlungsphase« zu absolvieren, in der der Ex-Behördenchef keine neuen Aufgaben übernehmen durfte. Diese ist im Frühjahr abgelaufen. Apollo und die Bafin wollten sich zu der Personalie nicht äußern.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg  berichtete, Hufeld sei vor ein paar Monaten als leitenden Berater bei der New Yorker Investmentfirma eingestellt worden. Zugleich wolle Apollo seine Investitionen in der europäischen Finanzwelt ausbauen, Hufeld könnte sich um Regulierungsfragen in Europa kümmern.

Apollo ist in Deutschland auch im Banken- und Versicherungs-Sektor aktiv, der von der Bafin überwacht wird. Der Investor ist einer von drei Eigentümern der Oldenburgischen Landesbank (OLB), die auf Expansionskurs ist und an die Börse strebt. Auch an Athora, einem Abwickler von Lebensversicherungs-Portfolien, sind die Amerikaner indirekt beteiligt.

Hufeld war 2013 zur Bafin gestoßen, zunächst als Chef der Versicherungsaufsicht. 2015 wechselte er an die Spitze der Bonner Behörde, der er in seiner Amtszeit ein schärferes Profil gab. Im Frühsommer hatte Hufeld bereits als Industriepartner beim Mittelstandsfinanzierer Rantum Capital angeheuert, hinter dem der ehemalige Investmentbanker Dirk Notheis steht.

apr/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.