iPhones und iPads Apple weitet Zuliefererkreis in Asien aus

Apple kämpft mit Lieferschwierigkeiten und verpflichtet daher neue Zulieferer in Taiwan. Nach Informationen des "Wall Street Journal" geht es dabei um die Produktion des neuen iPhone5c und das iPad mini.

iPhone5S in einem New Yorker Apple-Laden: Flaggschiff-Modell wird derzeit knapp
DPA

iPhone5S in einem New Yorker Apple-Laden: Flaggschiff-Modell wird derzeit knapp


New York - Apple reagiert auf verzögerte Lieferungen bei iPhones und iPads. Das kalifornische Unternehmen hat laut einem Zeitungsbericht weitere Auftragsfertiger in Asien verpflichtet, um die Produktion auszubauen. So solle die Firma Wistron das neue iPhone 5c produzieren, schrieb das "Wall Street Journal" am Mittwoch. Der taiwanische Auftragsfertiger produziert bereits Smartphones für Blackberry und Nokia.

Außerdem solle das Tablet iPad mini vom kommenden Jahr an auch vom Hersteller Compal Communications zusammengebaut werden, hieß es unter Berufung auf Informationen aus der Zuliefererbranche. Der wichtigste Apple-Fertiger Foxconn solle sich dafür auf die Produktion des Flaggschiff-Modells iPhone 5s konzentrieren, das derzeit knapp sei.

Vor einigen Wochen hatten Berichte für Aufsehen gesorgt, denen zufolge Apple Aufträge für die bunten iPhone 5c deutlich zurückgefahren habe. Die Ausweitung der Fertigerbasis könnte eine Erklärung für die Veränderungen sein. Die Bestellungen für das Top-Modell 5s habe Apple in diesem Quartal hochgeschraubt, weil die Nachfrage höher als erwartet sei, sagte ein Foxconn-Manager der Zeitung.

Schon seit einiger Zeit wurde über Spannungen zwischen Apple und Foxconn spekuliert. Zum einen soll es laut Medienberichten beim iPhone5 vor einem Jahr anfangs eine hohe Fehlerquote gegeben haben. Zum anderen böten andere Fertiger Apple inzwischen günstigere Konditionen, hatte es unter Berufung auf Informationen aus der Zuliefererindustrie geheißen.

yes/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wennderbenzbremst... 06.11.2013
1. Liefertreue
Apple hat bei mir wegen der fehlenden Liefermöglichkeit sowieso schon ziemlich Bonus verspielt. Wenn ich gewillt bin 700€ für ein goldenes 5S auf den Tresen und es in mehreren deutschen Großstädten nicht möglich ist, mir sowas zu verkaufen, finde ich das sehr enttäuschend. Da war es ja in der DDR einfacher, an eine Kiste Bananen zu kommen, als heutzutage das Flaggschiff von Apple. Ich dachte immer, die Firma würde soviel auf sich halten...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.