Buchungstricks Apple zahlt im Ausland nur 1,9 Prozent Steuern

Das wertvollste Unternehmen der Welt beweist Kreativität beim Steuersparen: Apple hat im vergangenen Jahr gerade mal 1,9 Prozent seines Auslandsgewinns an den Fiskus gezahlt. Der Konzern nutzt dabei legale Buchungstricks.
Apple-Chef Cook: Der Konzern kombiniert Steuervorteile mehrerer Länder

Apple-Chef Cook: Der Konzern kombiniert Steuervorteile mehrerer Länder

Foto: KIMIHIRO HOSHINO/ AFP
cte/AP
Mehr lesen über