Arabien Daimler offeriert islamkonforme Auto-Finanzierung

Zinsen sind im Islam verboten, doch in den Vereinigten Arabischen Emiraten weiß man sich zu helfen: Der Autokonzern Daimler hat eine eigene Finanzierungsgesellschaft gegründet, damit auch fromme Muslime einen Mercedes auf Pump kaufen können.

Frankfurt am Main - Autofahrer in den Vereinigten Arabischen Emiraten können ihren Daimler künftig beim Händler auf Pump kaufen. Die Finanztochter des Stuttgarter Autobauers und seine Importeure Al Fahim und Gargash Enterprises haben ein Gemeinschaftsunternehmen für Leasing und Finanzierung gegründet, wie Daimler Financial Services am Mittwoch mitteilte. Die Firma werde eine Finanzierung nach islamischem Recht anbieten.

Offiziell sind Zinsen im Islam verboten, doch mit einigen Tricks lässt sich diese Regelung umgehen. Auf diese Weise können auch fromme Muslime Waren auf Pump kaufen. "Wir sind der erste Autohersteller mit einer eigenen Finanzierungs- und Leasinggesellschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten", sagte der Chef der Finanzsparte, Jürgen Walker.

Die Emirate sind für Daimler der größte Markt im Nahen Osten. Im vergangenen Jahr wurden dort 7800 Personenwagen und 3100 Lkw und Busse verkauft. Ziel für die neue Tochter sei auf mittlere Sicht ein Vertragsvolumen von 300 Millionen Euro.

"Wenn wir das Geschäft hier erfolgreich etabliert haben, werden wir mittelfristig darüber entscheiden, auch in anderen Märkten im Mittleren Osten Finanzdienstleistungen anzubieten", sagte Walker.

wal/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.