SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

07. April 2012, 13:39 Uhr

"Emotional schwierig"

Arbeitgeber-Chef kritisiert hohe Managergehälter

Wie viele Millionen sind angemessen für einen Dax-Vorstandschef? Die massiv gestiegenen Einkommen von Managern sorgen sogar im Lager der Arbeitgeber für Unmut. Mittelständler würden die Entwicklung genauso skeptisch sehen wie Arbeitnehmer, sagt Gesamtmetall-Chef Kannegiesser.

Stuttgart - Martin Kannegiesser hat massive Bedenken gegen den starken Anstieg der Vorstandsvergütungen in den großen Unternehmen geäußert. "Dies sehe ich in letzter Zeit problematisch", sagte der Gesamtmetall-Präsident der "Stuttgarter Zeitung". Für einen Mittelständler sei diese Entwicklung "emotional genauso schwierig wie für einen Arbeitnehmer". Dabei müsse man auch die Relationen sehen: Die Dax-Unternehmen beschäftigten nur sechs Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland.

Die Gehälter der Dax-Chefs sind 2011 um neun Prozent gestiegen. Die Top-Manager profitieren dabei von den hohen Gewinnen ihrer Unternehmen. Die 30 Dax-Konzerne haben ihre Ergebnisse im vergangenen Jahr deutlich gesteigert, mehrere Firmen haben Rekordergebnisse erzielt. Im Schnitt kam ein Dax-Chef 2011 auf 6,1 Millionen Euro.

In der Reaktion auf die 17 Millionen Euro, die Volkswagen-Chef Martin Winterkorn für 2011 erhält, stelle er selbst bei Arbeitnehmern differenzierte Töne fest. Den Fall Winterkorn müsse man als "einmaliges Phänomen" beurteilen. "Volkswagen geht es besser, als die das selbst erwartet hatten", sagte Kannegiesser. So sei die Vergütung "offensichtlich übers Ziel hinausgeschossen". "Wenn Volkswagen aber der Meinung ist, dass auch in Zukunft solche Ergebnisse möglich sind, müssen sie die Maßstäbe verändern, weil die Relationen nicht mehr passen", mahnte der Verbandspräsident.

Schärfere Gesetze zur Einkommensbegrenzung bei Top-Managern lehnt Kannegiesser ab. "Das wäre das Kind mit dem Bade ausgeschüttet", sagte er. Es gebe Gesetze dafür.

cte/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung