Pfeil nach rechts

Kernenergie Russland liefert Atomreaktoren an Südafrika und Jordanien

Die staatliche Nuklear-Holding Rosatom erhofft sich Einnahmen von mehr als 50 Milliarden Dollar: Bis zum Jahr 2023 will der russische Konzern acht Atomreaktoren an Südafrika und zwei an Jordanien liefern.
Rosatom-Chef Kirijenko: "Strategischen Kernenergie-Partnerschaft"

Rosatom-Chef Kirijenko: "Strategischen Kernenergie-Partnerschaft"

AFP
kha/dpa/AFP