Pfeil nach rechts

Aufzeichnung von Krankheitsdaten Lidl muss Mini-Bußgeld zahlen

Der Konzern hat systematisch die Krankendaten seiner Mitarbeiter gesammelt - doch das kostet ihn nicht viel: Gegen den Lebensmitteldiscounter Lidl ist wegen der unzulässigen Aufzeichnung von Krankheitsdaten ein Bußgeld von 36.000 Euro verhängt worden. Bei Gewerkschaften stößt das auf Unverständnis.
Lidl-Logo: "Das Erfassen von Krankendaten hat mit Fürsorgepflichten nichts zu tun"

Lidl-Logo: "Das Erfassen von Krankendaten hat mit Fürsorgepflichten nichts zu tun"

AP
sam/AP/ddp