"Todeswetten" Ausstieg kostet Deutsche Bank 40 Millionen Euro

Der Ausstieg aus einer ethisch zweifelhaften Geschäftsidee wird für die Deutsche Bank teuer: Nach heftiger Kritik wollen Anleger nun ihr Geld vorzeitig aus einem Fonds abziehen, der auf die Lebensdauer von Menschen wettet - das Finanzinstitut rechnet mit 40 Millionen Euro Kosten.
Deutsche Bank in Frankfurt am Main:

Deutsche Bank in Frankfurt am Main:

Foto: dapd
lgr/Reuters