SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

10. Januar 2019, 09:18 Uhr

Verkäufe in China brechen ein

Jaguar Land Rover streicht 4500 Stellen

Großbritanniens größter und traditionsreicher Autohersteller Jaguar Land Rover schlittert in die Krise - und will mit drastischen Einschnitten reagieren. Grund sei weniger der Brexit, sondern der Verkaufseinbruch in China.

Jaguar Land Rover hat schon bessere Tage gesehen: Großbritanniens größter Autohersteller hat Millionen in Notfallmaßnahmen für einen möglichen harten Brexit gesteckt, 1500 Arbeitsplätze im Jahr 2018 gestrichen, in einer Fabrik die Drei-Tage-Woche eingeführt und ein zweites Werk für 14 Tage komplett geschlossen.

Doch die Maßnahmen reichen offenbar nicht: Jaguar Land Rover wird weltweit rund 4500 Stellen streichen, teilte der Autobauer mit. "Die nächste Phase dieses Transformationsprogramms beginnt mit einem freiwilligen Entlassungsprogramm in Großbritannien", hieß es in einer Mitteilung des Konzerns. Die Veränderungen seien notwendig, um den Grundstein für ein langfristig nachhaltiges Wachstum zu legen.

Jaguar Land Rover ist der größte Fahrzeughersteller Großbritanniens. Das Unternehmen will mit einem umfassenden Maßnahmenpaket 2,5 Milliarden Pfund (rund 2,76 Milliarden Euro) einsparen. Der Autobauer hat mehr als 40.000 Mitarbeiter, den Großteil davon in seinen britischen Werken.

Verkäufe in China rückläufig

Die Gründe sind offenbar vielschichtig: Der Autokonzern hat allein zwischen April und September 354 Millionen Pfund Verlust gemacht, umgerechnet sind das knapp 400 Millionen Euro.

Jaguar Land Rover berichtet zudem von einem Phänomen, von dem zuletzt auch Apple betroffen war: Auf dem wichtigen Absatzmarkt China geht die Kauflaune der Konsumenten im Luxussegment offenbar zurück. Der Autobauer hat für Juli bis September einen Rückgang der Verkäufe in China um 44 Prozent gemeldet. Bereits im Oktober hatte ein Topmanager berichtet, eine Fabrik des Konzerns in China sei praktisch "die meiste Zeit im Oktober geschlossen gewesen".

Ebenfalls schmerzhaft für Jaguar Land Rover: Der Rückgang von Dieselverkäufen in Europa. Das Unternehmen hat außerdem mehrmals vor den Folgen des Brexits für britische Produzenten gewarnt.

beb/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung