Pfeil nach rechts

Illegale Preisabsprachen Bahn treibt 380 Millionen Euro von Kartellsündern ein

Ob Züge, Gleise oder Möbel: Die Deutsche Bahn ist einer der größten Einkäufer - und ist von Preiskartellen um einen Milliardenbetrag geprellt worden. Nun zahlt sich die Arbeit einer Sondereinheit aus.
Gleisarbeiten vor dem Hauptbahnhof Leipzig

Gleisarbeiten vor dem Hauptbahnhof Leipzig

DPA
mik/AFP

Mehr lesen über