Bayers Monsanto-Übernahme Stationen des Niedergangs

Die Übernahme des Glyphosat-Herstellers Monsanto wird für Bayer zum Desaster. Der Konzern verliert einen Prozess nach dem anderen. Eine Grafik zeigt die Stationen des Niedergangs.

Bayer-Werk in Leverkusen: Monsanto-Deal als gigantischer Kapitalvernichter
Ina Fassbender / REUTERS

Bayer-Werk in Leverkusen: Monsanto-Deal als gigantischer Kapitalvernichter

Von und (Grafik)


Die Niederlagen vor Gericht nehmen für Bayer kein Ende: Der Pharmakonzern hat in den USA auch den dritten wichtigen Prozess um angeblich krebserregende Produkte der Tochter Monsanto verloren. Die Geschworenenjury des zuständigen Gerichts im kalifornischen Oakland verurteilte das Unternehmen zu Schadensersatz in Höhe von insgesamt rund zwei Milliarden Dollar an die beiden Kläger. Bayer kündigte umgehend an, in Berufung zu gehen.

Bayer hat vor einem halben Jahr die Übernahme des amerikanischen Pflanzenschutzherstellers Monsanto abgeschlossen - und liefert sich seitdem vor Gerichten mit Klägern heftige Prozesse. Menschen verklagen den Konzern, die behaupten, Monsanto-Produkte hätten bei ihnen Krebs ausgelöst. Bayer bestreitet das bis heute: Roundup löse bei sachgerechtem Einsatz keinen Krebs aus.

Doch inzwischen gibt es in den USA bis zu 11.200 Kläger. Für dieses Jahr sind insgesamt sieben Verfahren zur Verhandlung angesetzt.

Video: Zwei Milliarden Dollar für krebskrankes Paar

Oliver Berg/ DPA

Am Ende könnten all diese Verfahren Bayer rund fünf Milliarden Dollar kosten. Wenn es mehr würde, könnte das den Konzern in seiner Existenz bedrohen. Genau wird man das aber erst in ein paar Jahren wissen, wenn die ersten Urteile rechtskräftig sind. Bayer setzt alle Hoffnungen auf die nächsten Instanzen und die dort zuständigen Berufsrichter, nachdem es sich bei den Geschworenen aus den ersten Runden nicht um ausgebildete Juristen handelte.

Fest steht schon jetzt: Durch die Prozesswelle wird der Monsanto-Deal für Bayer zum gigantischen Kapitalvernichter. Der Kurs der Bayer-Aktie ist seit der Übernahme um 40 Prozent gefallen. Finanzexperten sprechen inzwischen vom "größten und schnellsten Wertvernichter der Dax-Geschichte".

Wie hat sich der Bayer-Kurs seit der Übernahme von Monsanto entwickelt? In dieser Grafik sehen Sie, wie sich einzelne Entscheidungen ausgewirkt haben.



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.