Nachhaltiger Konsum Verbraucher geben mehr Geld für Biolebensmittel aus

Immer mehr Verbraucher wollen offenbar nicht nur satt werden, sondern auch das Klima schützen. Das zeigen neue Zahlen.
Biolebensmittel (Archivbild): die Nachfrage steigt

Biolebensmittel (Archivbild): die Nachfrage steigt

Foto: David Ebener/ dpa

Die Nachfrage nach Ökolebensmitteln steigt. Im vergangenen Jahr hat der Einzelhandel mit Bio- und Naturkost rund 3,76 Milliarden Euro umgesetzt. Das waren rund 8,7 Prozent mehr als noch 2018, teilte der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) in Berlin mit.

Die Zahlen für den Einzelhandel rechnet der Verband aus den Erlösen des Naturkostgroßhandels hoch. Dort legte der Umsatz im selben Zeitraum um rund acht Prozent auf 1,92 Milliarden Euro zu.

Der BNN begründet den Anstieg mit der wachsenden Bedeutung von Klimaschutz und Nachhaltigkeit für Verbraucher. Das gesteigerte Bewusstsein habe einen deutlich positiven Einfluss auf die Marktentwicklung.

"Heute kauft der Einzelne mehr Bioprodukte", hieß es. Dabei gebe der einzelne Kunde auch mehr Geld aus, besonders im zweiten Halbjahr 2019.

brt/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.