Tweet von Elon Musk Autobauer Tesla akzeptiert Bitcoins als Zahlungsmittel

In den USA können Kunden ihren neuen Tesla ab sofort mit der Digitalwährung Bitcoin bezahlen, kündigte Konzernchef Elon Musk via Twitter an. Weitere Länder sollen folgen.
Ein Bitcoin vor dem Tesla-Logo: Autokauf mit Kryptogeld

Ein Bitcoin vor dem Tesla-Logo: Autokauf mit Kryptogeld

Foto: DADO RUVIC / REUTERS

Den Plan gab es schon länger, nun wird er offiziell: Ab heute will der Elektroautobauer Tesla die Digitalwährung Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. »Sie können jetzt einen Tesla mit Bitcoins kaufen«, kündigte Konzernchef Elon Musk auf dem Kurznachrichtendienst Twitter an. Es sei geplant, das Internetgeld im Verlauf des Jahres auch in anderen Ländern als Zahlungsmittel zu akzeptieren.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vor rund einem Monat war publik geworden, dass Tesla rund 1,5 Milliarden Dollar in die Digitalwährung investiert hat und sie auch als Zahlungsmittel akzeptieren möchte. Die Ankündigung ließ den Bitcoin-Preis auf ein Rekordhoch steigen und brachte den Konzern einmal mehr in die Schlagzeilen.

Anders als traditionelle Währungen werden Bitcoins nicht von Notenbanken ausgegeben, sondern von einem Computernetzwerk verwaltet: Bitcoin-Transaktionen werden dabei in der Blockchain, einer dezentralen Datenbank, dokumentiert.

Als Zahlungsmittel fristet der Bitcoin bislang jedoch ein Nischendasein: Erstens kann das Bitcoin-Netzwerk nur eine begrenzte Zahl von Transaktionen abwickeln, zweitens schwankt der Kurs extrem. So gewann der Bitcoin seit Jahresbeginn um 90 Prozent an Wert. Zuletzt wurde ein Bitcoin für rund 55.000 Dollar gehandelt – das entspricht in etwa dem Preis eines voll ausgestatteten »Model 3« von Tesla in den USA.

mic/Reuters
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.