Nach Parkland-Amoklauf Blackrock kündigt "waffenfreie" Fonds an

Nur wenige Fonds erheben den Anspruch, ethisch korrekt zu investieren. Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock will nun Anlageprodukte anbieten, die keine Aktien von Waffenhändlern oder -verkäufern enthalten.
Anti-Waffen-Demonstrant beim "March for Our Lives" in New York

Anti-Waffen-Demonstrant beim "March for Our Lives" in New York

Foto: SPENCER PLATT/ AFP
vet/Reuters