Gutes Geschäftsjahr BMW-Chef kassiert 6,6 Millionen Euro

Geldsegen für Norbert Reithofer: Der BMW-Chef hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Gehalt bekommen, insgesamt gut 6,6 Millionen Euro. Grund waren neue Rekordwerte bei Gewinn und Umsatz.
Gutes Geschäftsjahr: BMW-Chef kassiert 6,6 Millionen Euro

Gutes Geschäftsjahr: BMW-Chef kassiert 6,6 Millionen Euro

Foto: Tobias Hase/ dpa

München - BMWs Geschäftsjahr war gut - davon profitiert auch der Chef: Norbert Reithofer hat im vergangenen Jahr gut 6,6 Millionen Euro verdient. Das entspricht einem Plus von rund 7,6 Prozent zum Vorjahr, wie aus dem am Dienstag vorgelegten Geschäftsbericht des Konzerns hervorgeht. Insgesamt bekam das achtköpfige Vorstandsgremium des Konzerns knapp 31,4 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr haben die Münchener Umsatz und Gewinn auf Rekordwerte gesteigert. Der Umsatz stieg um 11,7 Prozent auf 76,8 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebit) legte um 3,5 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich blieben 5,1 Milliarden Euro, 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Nach dem Rekordjahr dämpfte Reithofer die Hoffnung auf weiter wachsende Gewinne. Zwar will der Autobauer auch 2013 Bestwerte beim Verkauf erzielen, mehr Geld werden die Münchner aber möglicherweise nicht verdienen. "Angesichts hoher Aufwendungen für neue Technologien und Modelle sowie Investitionen in das Produktionsnetzwerk erwarten wir ein Konzernergebnis vor Steuern in der Größenordnung des Jahres 2012", sagte der BMW-Chef.

ssu/dpa-AFX
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren