Flugverbot für Boeing 737 Max American Airlines streicht 115 Flüge pro Tag

Betroffen sind 1,5 Prozent der angebotenen Flüge: Das nach zwei Abstürzen verhängte Flugverbot für Typ Boeing 737 Max betrifft American Airlines. An dem Maschinentyp will die US-Fluggesellschaft aber festhalten.

Boeing 737 Max der American Airlines
REUTERS

Boeing 737 Max der American Airlines


Wegen des andauernden Flugverbots plant American Airlines, bis zum 19. August keine Boeing 737 Max einzusetzen. Täglich müssten in den kommenden Monaten deshalb 115 Flüge pro Tag gestrichen werden, teilte Airline-Chef Doug Parker erklärte mit. Das entspreche rund 1,5 Prozent der im Sommer täglich angebotenen Flüge.

Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max mit 157 Toten in Äthiopien im März ist ein weltweites Flugverbot für Maschinen dieses Typs verhängt worden. Zuvor war bereits im Oktober ein solches Boeing-Modell vor der indonesischen Insel Java abgestürzt, alle 189 Insassen starben. Bei der Suche nach der Ursache beider Abstürze steht die Steuerungssoftware MCAS im Verdacht. Der Flugzeugbauer Boeing arbeitet an einem Softwareupdate.

Parker sprach der in die Kritik geratenen Maschine dennoch grundsätzlich sein Vertrauen aus. Er gehe davon aus, dass die Boeing 737 Max auch vor dem 19. August wieder fliegen dürfe. American Airlines verfügt über 24 Maschinen dieses Typs.

apr/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.