Börsengang in Singapur Manchester will in Asien Milliarde einsammeln

Der Traditionsclub strebt zurück an die Börse: Manchester United plant offenbar bis Jahresende einen Börsengang in Singapur. Auch ein anderes britisches Unternehmen zieht es angeblich nach Fernost.

Manchester-Spieler Rooney: Fast zwei Drittel der Fans kommen aus Asien
Getty Images

Manchester-Spieler Rooney: Fast zwei Drittel der Fans kommen aus Asien


Hamburg/Singapur - Der Finanzplatz Singapur hat offenbar einen der größten europäischen Fußballclubs angelockt: Manchester United wolle bis Ende des Jahres in Singapur an die Börse gehen, zitierten der zur Nachrichtenagentur Reuters gehörende Informationsdienst IFR sowie das "Wall Street Journal" ("WSJ") am Dienstag mit dem Vorgang vertraute Personen. Der Club wolle mit dem Börsengang rund eine Milliarde US-Dollar erlösen. Damit stünde dem Premier-League-Club kurzfristig ein erheblicher Betrag zum Schuldenabbau und für neue Investitionen zur Verfügung.

Laut IFR stehen die Großbank Morgan Stanley Chart zeigensowie mindestens ein anderes Institut kurz davor, das Mandat für den Börsengang zu gewinnen. Das "WSJ" berichtete hingegen, Credit Suisse Chart zeigenhabe den Auftrag alleine erhalten.

Manchester war schon einmal 14 Jahre börsennotiert. Der Verein wurde von der Börse genommen, nachdem ihn der US-Investor Malcom Glazer im Jahr 2005 kaufte. Manchester ist nach Angaben des US-Magazins "Forbes" mit 1,8 Milliarden Dollar der wertvollste Fußballclub der Welt. Asien ist für die Premier-League-Mannschaft ein wichtiges Wachstumsfeld: Fast zwei Drittel ihrer 300 Millionen Fans leben dort.

Singapur konkurriert zunehmend mit dem Finanzplatz Hongkong, wo zuletzt das Modelabel Prada und der Rohstoffkonzern Glencore an die Börse gingen. In Singapur plant laut "WSJ" auch die britische Sportstudiokette "Fitness First" für das Jahresende einen Börsengang. Dieser solle laut Eingeweihten rund 500 Millionen Dollar einbringen.

dab/Reuters/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.