Pharmakonzern Amag Lustmittel "Vyleesi" für Frauen zugelassen - Aktienkurs steigt

In den USA kommt ein neues Medikament auf den Markt, das den Sexualtrieb von Frauen steigern soll. Die Börse reagiert.

Der US-Pharmakonzern Amag hat nach der Zulassung eines Mittels zur Steigerung der weiblichen Libido in den USA an der Börse an Wert zulegen können. Die Aktien verteuerten sich zu Handelsbeginn an der Wall Street um 3,7 Prozent. Der Aktienkurs des Entwicklungspartners Palatin stieg zeitweise sogar um 15,7 Prozent.

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hatte das auch "Viagra für Frauen" genannte Medikament "Vyleesi" mit dem Wirkstoff Bremelanotid am Freitag zum Verkauf freigegeben. "Es gibt Frauen, die ohne bekannten Grund ein reduziertes sexuelles Verlangen haben, das zu starker Belastung führt", erklärte Hylton V. Joffe, Direktor der Abteilung für Reproduktions- und Urologieprodukte bei der FDA, den Anwendungsbereich. Die Betroffenen könnten von einer sicheren und wirksamen pharmakologischen Behandlung profitieren.

Spritzen für die Lust

Dazu hat die FDA nun Vyleesi zugelassen. Das Mittel stimuliere für die Libido relevante Rezeptoren im Körper, teilte die Behörde mit . Um das zu erreichen, müssten sich Frauen 45 Minuten vor der gewünschten sexuellen Aktivität das Medikament unter die Haut an Oberschenkel oder Bauch spritzen - über die bereits vor Jahren diskutierte Verabreichung als Nasenspray  steht in der FDA-Mitteilung nichts. Die Anwendung soll auf eine Dosis pro Tag und acht Dosen pro Monat beschränkt werden.

Wann und ob das Mittel in Deutschland zugelassen wird, ist unklar. Zu den Nebenwirkungen gehören laut FDA Übelkeit und Kopfschmerzen. Marktanalysten trauen Vyleesi dennoch jährliche Umsätze von einer Milliarde Dollar zu. Ken Cacciatore vom Vermögensverwalter Cowen schrieb, Vyleesi scheine dem Konkurrenzprodukt Addyi überlegen zu sein.

Bei Addyi handelt es sich um eine Lustpille für die Frau. Das seit 2015 in den USA zugelassene Mittel mit dem Wirkstoff Flibanserin ist umstritten, auch wegen Nebenwirkungen. Lesen Sie hier: Lustpille für Frauen - was man wissen sollte. In Verbindung mit dem Konsum von Alkohol und bestimmten anderen Medikamenten drohen bei Addyi Blutdruckabfälle bis zur Ohnmacht.

apr/Reuters