Fast-Food-Kette Burger-King-Franchiser Yi-Ko stellt Insolvenzantrag

Der größte deutsche Franchisenehmer der Fast-Food-Kette Burger King ist offenbar zahlungsunfähig. Die Firma Yi-Ko reichte am Mittwoch beim Amtsgericht Stade einen Insolvenzantrag für die Betreibergesellschaft ein. Fast 3000 Mitarbeiter sind betroffen.
Geschlossenes Burger-King-Restaurant in München: 3000 Mitarbeiter betroffen

Geschlossenes Burger-King-Restaurant in München: 3000 Mitarbeiter betroffen

Foto: Andreas Gebert/ dpa
stk/dpa