China Dritter tödlicher Fabrikunfall binnen zehn Tagen

In China hat es schon wieder einen tödlichen Unfall in einer Fabrik gegeben. Dieses Mal kam es in der Nähe der Millionenmetropole Shanghai zu einer Explosion.

Beschädigtes Gebäude in Kunshan
REUTERS

Beschädigtes Gebäude in Kunshan


Bei einer Explosion in einer metallverarbeitenden Fabrik in China sind am Sonntag sieben Menschen ums Leben gekommen. Fünf weitere wurden verletzt, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete.

Die Explosion ereignete sich demnach in einem Container in der Fabrik in Kunshan, rund 50 Kilometer westlich von Shanghai.

In chinesischen Fabriken kommt es wegen laxer Sicherheitsvorschriften häufiger zu Explosionsunglücken.

Erst am Samstag waren fünf Menschen in einer Fabrik in der östlichen Provinz Shandong getötet worden.

Am 21. März kamen 78 Menschen bei einer Explosion in einer Chemiefabrik in Jiangsu bei Shanghai ums Leben. Es handelte sich um einen der schlimmsten Industrieunfälle in China in jüngerer Zeit.

ssu/AFP/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.