Milliardendeal Chinesen kaufen Netzers Sportrechtefirma

Die Schweizer Firma Infront ist eine Größe in der Fußballwelt. Sie vermarktet die Fernsehrechte von Fifa und DFB, im Management sitzen Günter Netzer und der Neffe von Sepp Blatter. Nun wird Infront von einem chinesischen Konzern geschluckt.
Wanda-Chef Wang Jianlin (l.) mit Infront-Chef Blatter: Gute Geschäfte

Wanda-Chef Wang Jianlin (l.) mit Infront-Chef Blatter: Gute Geschäfte

Foto: DPA
stk/dpa/Reuters/AFP
Mehr lesen über