Onlinebanking Schon wieder IT-Panne bei der Commerzbank

Erst am Freitag ärgerten sich viele Kunden über nicht funktionierende Geldautomaten und Kartenzahlungen - nun gab es die nächste IT-Panne bei der Commerzbank: Die Anmeldung beim Onlinebanking machte Probleme.
Demontage eines Commerzbank-Logos in Frankfurt (im November 2013): Die Pannen häufen sich

Demontage eines Commerzbank-Logos in Frankfurt (im November 2013): Die Pannen häufen sich

Foto: Daniel Reinhardt/ dpa

Binnen vier Wochen ist es schon die dritte IT-Panne bei der Commerzbank: Am Montagvormittag gab es etwa eine Stunde lang Probleme bei der Anmeldung zum Onlinebanking. Gegen Mittag sei das Problem behoben gewesen, sagte ein Sprecher der Bank.

Erst am Freitag hatte die Bank mit heftigen IT-Problemen zu kämpfen gehabt: Ein Teil der Kunden hatte zeitweise an Bankautomaten kein Geld bekommen, Einkäufe konnten nicht mit der Girocard (EC-Karte) bezahlt werden. Auch der Zugang zum Onlinebanking war stundenlang nur eingeschränkt möglich gewesen.

Zuvor hatte es Anfang Juni eine technische Störung gegeben, durch die Zahlungen lahmgelegt wurden. Daueraufträge, Überweisungen und Lastschriften konnten zeitweise nicht verarbeitet werden. Damals hatten sich viele Kunden geärgert, weil zum Monatsanfang besonders viele Daueraufträge ausgeführt und Lastschriften eingezogen werden.

Auch an diesem Montag - dem 1. Juli - reagierten Kunden in sozialen Medien verärgert. "Mein Vermieter wartet auf sein Geld", schrieb ein Kunde etwa auf Twitter und beendete den Tweet mit #kündigung.

fdi/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.