Zur Ausgabe
Artikel 32 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kampf um US-Flugrechte Condor unterliegt Eurowings

Die Lufthansa möchte mit ihrer neuen Fluglinie Eurowings Discover mehr touristische Ziele anfliegen – und macht damit Condor Konkurrenz. Ein Versuch, das Vorhaben juristisch zu stoppen, ist nun gescheitert.
aus DER SPIEGEL 39/2021
Condor-Airbus auf dem Flughafen der griechischen Insel Samos

Condor-Airbus auf dem Flughafen der griechischen Insel Samos

Foto: Hartmut Schwarzbach / argus

Die Fluggesellschaft Condor muss in ihrem Streit mit Konkurrent Lufthansa eine schwere Niederlage verdauen. Beide Fluglinien stehen in verstärktem Wettbewerb, seit die Lufthansa ihre Zukunft wegen der rückläufigen Zahl an Geschäftsreisenden auch im Feriengeschäft sieht. Sie führen deshalb einen Streit auf unterschiedlichen Ebenen.

Condor hatte bei den US-Behörden Widerspruch gegen einen Antrag des Lufthansa-Ablegers Eurowings Discover eingelegt, der jetzt zurückgewiesen wurde. Damit kann Eurowings Discover wie geplant Flüge von Europa in die Vereinigten Staaten auch unter Flugnummern mit den Schwestergesellschaften Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines oder Swiss durchführen. Condor hatte den Einspruch gegenüber den US-Behörden damit begründet, dass eine Genehmigung wettbewerbswidrig wäre und sowohl Condor als auch den Verbrauchern schaden würde.

Hintergrund ist ein grundsätzlicher Streit um die Zubringerflüge der Lufthansa bei Condor-Reisen. Der Konzern hatte angekündigt, diese Flüge künftig nicht mehr zu Vorzugskonditionen zu absolvieren. Daraufhin legte Condor Beschwerde beim Kartellamt ein, die Kontrahenten einigten sich auf einen Kompromiss: Bis Mai 2022 werden die Zubringerflüge zunächst zu alten Konditionen durchgeführt. In den USA gegen den routinemäßigen Antrag einer Fluggesellschaft auf die Genehmigung von sogenannten Code-Share-Flügen vorzugehen ist ungewöhnlich.

Das US-Verkehrsministerium machte deutlich, dass es mit den Streitigkeiten in Deutschland nichts zu tun habe. Es gebe keine »überzeugende Grundlage« dafür, Eurowings Discover die Genehmigung zu verweigern. Lufthansa hatte im Juli den Konzernableger Eurowings Discover gegründet. Er fliegt Urlaubsziele an, die auch Condor bedient, etwa Las Vegas.

Die Ferienfluggesellschaft Condor, die einst zum Lufthansa-Konzern gehörte, ging im Dezember 2019 ins Schutzschirmverfahren, nachdem ihre Mutter Thomas Cook Insolvenz anmelden musste. Zunächst hatte die Mutter der polnischen Fluglinie LOT Interesse an Condor, zog dann aber im Zuge der Coronakrise zurück. Im Juli übernahm der britische Investmentfonds Attestor die Mehrheit.

Aus: DER SPIEGEL 39/2021

Die Stillstand-Republik

Deutschland hat sich durch einen uninspirierten Wahlkampf geschleppt, es wurde zu wenig darüber gesprochen, was die Schulen, die Verwaltung und die Wirtschaft zukunftsfähig macht. Dabei gibt es überall im Land Menschen, die zeigen, dass eine Aufholjagd nicht nur nötig, sondern auch möglich ist.

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe
Zur Ausgabe
Artikel 32 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.