US-Unterhaltungskrise Disney streicht nach Milliardenverlusten 28.000 Jobs

Die Coronakrise hat Disney mit seinen Freizeitparks und Kreuzfahrtschiffen stark getroffen. Nun baut der Micky-Maus-Konzern in den USA Zehntausende Arbeitsplätze ab - und kritisiert Kaliforniens "Widerwilligkeit".
Disneys Kreuzfahrtschiff "Disney Dream" in Papenburg bei seiner Vorstellung 2010

Disneys Kreuzfahrtschiff "Disney Dream" in Papenburg bei seiner Vorstellung 2010

Foto: 

Disney / Getty Images

kig/AFP/Reuters
Mehr lesen über