Dänemarks Pelzindustrie in der Coronakrise Das Land der toten Nerze

Dänemark will nach Corona-Mutationen bei Pelztieren sämtliche Nerze in dem Land keulen. Betroffen ist eine äußerst diskrete Branche mit bis zu 17 Millionen Tieren – und Milliardenumsätzen.
Nerze in Käfigen auf einer Farm in Naestved: "Viele empfängliche Tiere auf recht engem Raum, das begünstigt die Virusvermehrung"

Nerze in Käfigen auf einer Farm in Naestved: "Viele empfängliche Tiere auf recht engem Raum, das begünstigt die Virusvermehrung"

Foto: 

Mads Claus Rasmussen / dpa

Getötete Nerze auf einer Farm in Næstved: Sie lebten von Schlachtabfällen

Getötete Nerze auf einer Farm in Næstved: Sie lebten von Schlachtabfällen

Foto: 

Mads Claus Rasmussen / dpa

Icon: Spiegel