Ärger über Pipeline-Protest Energiekonzern verklagt Greenpeace wegen "Mafiapraktiken"

Der US-Energiekonzern Energy Transfer Partners verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar. Die Umweltschutzorganisation habe beim Widerstand gegen die umstrittene Pipeline Dakota Access "Mafia-Praktiken" angewendet.
Pipeline-Gegner (Archiv)

Pipeline-Gegner (Archiv)

Foto: ROBYN BECK/ AFP