SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

19. Dezember 2013, 09:13 Uhr

Fed-Entscheidung

Investoren feiern Kurs der US-Notenbank

Die US-Notenbank Fed pumpt weniger Geld in die Märkte als bisher, verspricht aber langfristig niedrige Zinsen - und macht Börsianer damit froh. Der Deutsche Aktienindex Dax legt bei Handelsstart um rund ein Prozent zu. Auch in Asien schloss der Nikkei auf dem höchsten Stand seit sechs Jahren.

Frankfurt/Tokio - Die amerikanische Notenbank Federal Reserve drosselt ihr Anleihenkaufprogramm, setzt aber langfristig auf eine lockere Geldpolitik. An den Börsen kommt die Nachricht gut an: Der deutsche Aktienindex Dax startete mit einem Plus von rund einem Prozent auf 9281 Punkte in den Tag.

Die Fed hatte am Mittwochabend überraschend angekündigt, ihr Anleihenkaufprogramm um zehn Milliarden auf 75 Milliarden Dollar im Monat zu verringern. Zugleich stellten die Währungshüter nach ihrem Treffen aber auch langfristig niedrige Leitzinsen in Aussicht. Mit der Ankündigung, das Anleihenkaufprogramm von Januar an einzuschränken, beendete die Zentralbank eine monatelange Ungewissheit an den Märkten.

Die US-Börsen hatten daraufhin auf Rekordständen geschlossen. Der Dow-Jones-Index rückte um 1,8 Prozent auf 16.168 Punkte vor, der S&P 500 stieg um 1,7 Prozent auf das Rekordniveau von knapp 1811 Stellen.

Auch der japanische Nikkei schoss am Morgen in die Höhe. Der Index beendete den Handel mit einem Plus von 1,7 Prozent auf 15.859 Punkte. Auch an anderen Aktienmärkten gab es Gewinne: Der MSCI-Index für die Region Asien-Pazifik unter Ausschluss Japans stieg um 0,3 Prozent.

Eine Ausnahme war die Börse in Shanghai, deren Leitindex um 0,8 Prozent nachgab. Die chinesische Notenbank hatte die Märkte enttäuscht, weil sie dem Finanzsystem nicht noch mehr Geld zur Verfügung stellen will.

yes/dpa/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung