Nach Ukraine-Wahl Dax schießt auf neuen Höchststand

Neues Rekordhoch für den Dax: Der Sieg des Milliardärs Wiktor Poroschenko bei den Wahlen in der Ukraine weckt neue Hoffnung auf eine Stabilisierung der Lage in dem Land - und damit auch Zuversicht unter den Anlegern.

Börse Frankfurt: Dax setzt Höhenflug fort
Getty Images

Börse Frankfurt: Dax setzt Höhenflug fort


Frankfurt am Main - Der Dax ist zum Wochenauftakt auf ein neues Rekordhoch geklettert. Der deutsche Leitindex stieg am Montagmorgen um 1,1 Prozent bis auf 9876 Punkte und markierte damit den höchsten Stand seiner Geschichte.

Als ein Grund für die Zuversicht der Börsianer gilt der deutliche Sieg des Milliardärs Wiktor Poroschenko bei der Präsidentenwahl in der Ukraine: Diese Entwicklung weckte unter den Anlegern Hoffnung auf eine Stabilisierung der Lage. In Europa nahmen die Anleger die sich abzeichnenden Zugewinne für rechtspopulistische und EU-kritische Parteien zunächst gelassen hin.

Größter Gewinner im Dax waren die Titel der Commerzbank, die sich um 1,7 Prozent verteuerten. Der Bund will nach SPIEGEL-Informationen bis mindestens 2016 Großaktionär bei dem Finanzinstitut bleiben. Die Aktien der Deutschen Post rückten um 0,8 Prozent vor: Anleger setzten darauf, dass der Konzern sein Online-Handelsgeschäft im Ausland ausbaut. Zu den wenigen Verlierern zählten die Aktien von Fresenius Medical Care mit einem Abschlag von 0,3 Prozent. Bereits am Freitag hatte der Dax den dritten Tag in Folge zugelegt und war mit einem Schlussrekord aus dem Handel gegangen.

Auch die Börse in Tokio hat am Montag den dritten Handelstag in Folge zugelegt. Der Nikkei-Index stieg um 140 Punkte oder 0,97 Prozent auf 14.602 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit eineinhalb Monaten.

bos/dpa/Reuters

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.