Skandale und Milliardenverlust Deutsche-Bank-Chefs spielen auf Zeit

Ständig neue Skandale - und nun auch noch ein Milliardenverlust: Die Deutsche Bank steckt tief in der Krise. Die Konzernführung wirbt um Geduld; Anshu Jain und Jürgen Fitschen haben alles auf das Jahr 2015 ausgerichtet. Nun müssen sie hoffen, dass man ihnen so lange Zeit lässt.
Jain: 2014 soll der Wendepunkt für die Deutsche Bank sein

Jain: 2014 soll der Wendepunkt für die Deutsche Bank sein

Foto: © Lisi Niesner / Reuters/ REUTERS