SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. März 2014, 17:24 Uhr

Weibliche Chefs

Arabische Emirate haben höhere Frauenquote als Deutschland

Es ist ein erschreckendes Ergebnis: Deutschland hat nach SPIEGEL-Informationen im Verhältnis weniger weibliche Chefs als alle anderen Wirtschaftsnationen der Welt. Selbst in den arabischen Emiraten gibt es mehr Frauen in Spitzenfunktionen.

Hamburg - In keiner anderen Wirtschaftsnation gibt es prozentual weniger Frauen in Führungspositionen als in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine weltweite Umfrage, die das britische Institut Experian im Auftrag der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton durchführte und die dem SPIEGEL vorliegt. Demnach sind nur in jedem dritten Unternehmen Frauen im Vorstand, Aufsichtsrat oder in der Geschäftsführung vertreten.

Der Studie zufolge gibt es selbst in den arabischen Emiraten heute mehr Frauen in Spitzenfunktionen als in Deutschland - was unter anderem daran liege, dass die Emirate gezielt westliche und auch weibliche Führungskräfte anwürben. Zuletzt sorgte ein Bericht der Nachrichtenagentur Reuters für Aufstehen, laut dem im konservativen Königreich Saudi-Arabien erstmals eine Frau an die Spitze einer Investmentbank berufen wurde.

In den USA sind Frauen immerhin in 72 Prozent der Unternehmen in Führungspositionen vertreten, in Italien sogar in 83 Prozent. In Russland und China gibt es laut Umfrage fast keine Unternehmen mehr, die keine Frauen in ihren Führungsetagen haben.

Für die Studie wurden Interviews mit 3500 mittelständischen und großen Unternehmen in 45 Ländern geführt. Die befragten Firmen wurden nach der Anzahl der Beschäftigten ausgewählt und stammen aus allen Branchen und Industriezweigen. Fast jede zweite interviewte Führungskraft unterstützt die Forderung nach einer Frauenquote für börsennotierte Unternehmen.

ssu

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung