Neuer Milliardenbedarf Pleitebank Dexia stürzt Belgien in Krise

Belgien kämpft schon jetzt mit hohen Schulden und einer drohenden Rezession - nun muss die Regierung in Brüssel wohl erneut Milliarden in die marode Dexia-Bank pumpen. Fachleute warnen, dass es für den Staat kritisch werden könnte.
Dexia-Zentrale in Brüssel (Archiv): Rekapitalisierung "eher kurz- als langfristig" nötig

Dexia-Zentrale in Brüssel (Archiv): Rekapitalisierung "eher kurz- als langfristig" nötig

Foto: Yves Logghe/ AP
yes/AFP/dapd