Dicke Dividenden So beglücken deutsche Großkonzerne ihre Aktionäre

Die Besitzer von Dax-Aktien können sich freuen: Laut einem Zeitungsbericht werden die 30 größten börsennotierten Konzerne Deutschlands im Frühjahr insgesamt 25 Milliarden Euro Dividende ausschütten. Damit ist der Rekordwert aus dem Boomjahr 2007 schon fast wieder erreicht.
Börse in Frankfurt: Gute Nachricht für Aktionäre

Börse in Frankfurt: Gute Nachricht für Aktionäre

Foto: dapd

Hamburg - 25 Milliarden Euro werden die Dax-Konzerne im Frühjahr an ihre Anleger ausschütten. Das ergab eine Berechnung des "Handelsblatts" und der Landesbank Baden-Württemberg. Mit dieser Summe nähern sich die deutschen Großkonzerne dem Boomjahr 2007, als die Rekordsumme von 27,5 Milliarden an die Aktionäre gezahlt wurde. Leisten können sich die Unternehmen die Dividenden in diesem Jahr allemal: Ihr Nettogewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr um satte 80 Prozent auf 63 Milliarden Euro.

Dass die Dividenden um 25 Prozent angehoben werden, erscheint vor diesem Hintergrund sogar eher mager. Allerdings hatten viele Konzerne während der Krise ihre Ausschüttungen nur wenig gekürzt, obwohl die Gewinne stark eingebrochen waren. Damit wollten die Konzerne Konstanz signalisieren und ihre Aktionäre auch in schwierigen Zeiten an sich binden.

Eine Ausnahme ist die Deutsche Telekom  : Sie wird laut "Handelsblatt" als einziges Dax-Unternehmen wahrscheinlich die Dividende kürzen - von 78 auf 70 Cent pro Aktie. Damit werde sie aber vermutlich ihren gesamten Nettogewinn an die Anleger zahlen. Mit anderen Worten: Die Gewinneinbußen werden nur begrenzt an die Anleger weitergegeben.

Insgesamt ist der Trend für das Frühjahr aber klar: Die Dividenden steigen, wenn auch langsamer als die Gewinne. Und noch einen Grund zur Freude haben die Anleger. Denn künftig sollen sie bei der Dividende mehr Sicherheit erhalten. Laut "Handelsblatt" werden 18 der 30 Dax-Konzerne in Zukunft feste Ausschüttungsquoten einführen. So wolle Henkel   verlässlich 25 Prozent des bereinigten Gewinns ausschütten, Siemens   sogar 30 bis 50 Prozent. Die Auszahlungen der Konzerne werden damit schon vorab für den Anleger kalkulierbar.

Die Ausschüttungen der Dax-Konzerne

Unternehmen Dividende 2010(in Euro) Dividende 2011(in Euro) Ausschüttungs-quote 2011(in %) Dividenden-rendite 2011 (in %)
RWE 3,50 3,50 50 7,18
Telekom 0,78 0,70 101 7,01
E.on 1,50 1,50 57 6,64
Deutsche Post 0,60 0,75 40 5,88
Munich Re 5,75 5,75 52 5,19
Allianz 4,10 4,20 43 4,83
Deutsche Börse 2,10 2,10 64 4,37
Daimler 0,00 2,00 40 3,87
BASF 1,70 2,00 43 3,41
Siemens 1,60 2,70 46 3,14
Merck 1,00 1,50 17 2,53
Bayer 1,40 1,45 40 2,50
Metro 1,18 1,35 50 2,40
Deutsche Bank 0,75 0,90 37 2,34
FMC 0,61 0,90 19 2,04
BMW 0,30 1,20 29 2,01
K+S 0,20 1,00 47 1,93
Linde Group 1,80 2,00 38 1,85
SAP 0,50 0,65 32 1,80
ThyssenKrupp 0,30 0,50 40 1,68
Beiersdorf 0,70 0,75 42 1,67
Volkswagen 1,66 2,06 31 1,64
Lufthansa 0,00 0,25 34 1,50
Infineon 0,00 0,10 17 1,50
Adidas 0,35 0,70 30 1,43
Fresenius 0,76 0,85 22 1,28
Man 0,25 1,20 30 1,26
Henkel 0,53 0,57 23 1,21
HeidelbergCement 0,12 0,30 12 0,71
Commerzbank 0,00 0,00 0,0 0,00
Quelle: "Handelsblatt"
kar
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.