Produktion in Indien Die Taschenspieler-Tricks der Drogeriekette dm

Eine schlichte Baumwolltasche sorgt bei dm-Kunden für Empörung. Bislang wurden die Beutel von einer Sozialunternehmerin in Augsburg hergestellt, nun kommt ein Teil davon aus Indien. Das Unternehmen begründet das mit ethischen Erwägungen.
Nicht dieselbe: Dm-Taschen aus Augsburg (l.) und Indien

Nicht dieselbe: Dm-Taschen aus Augsburg (l.) und Indien

mamamiez.de