DSB-Bankrott Kundenansturm stürzt niederländische Privatbank in die Pleite

600 Millionen innerhalb weniger Tage waren zu viel: Die niederländische Privatbank DSB ist pleite, nachdem Kunden massenweise Geld abgezogen haben. Die Sparer hatten sich über vermeintlich zu teure Lebensversicherungen geärgert.
Bank-Chef Scheringa in Amsterdam

Bank-Chef Scheringa in Amsterdam

Foto: OLAF KRAAK/ AFP
sam/dpa-AFX
Mehr lesen über