Krise beim Rüstungskonzern EADS-Spitze spricht schon von neuem Jobabbau

Wir machen das nicht zum ersten Mal: Mit dieser Botschaft verkündet Thomas Enders die Details der geplanten Einsparungen bei EADS. 5800 Jobs sollen wegfallen. Zusätzliche Entlassungen schließt der Rüstungskonzern nicht aus - es hängt am "Eurofighter".
Krise beim Rüstungskonzern: EADS-Spitze spricht schon von neuem Jobabbau

Krise beim Rüstungskonzern: EADS-Spitze spricht schon von neuem Jobabbau

MICHAELA REHLE/ REUTERS
Konzernumbau: EADS spart an der Rüstung
Peter Kneffel/ dpa
Fotostrecke

Konzernumbau: EADS spart an der Rüstung