Starkes Onlinegeschäft Einzelhandel peilt zehntes Wachstumsjahr an

Der deutsche Einzelhandel konnte den Umsatz im August steigern. Dank des boomenden Onlinegeschäfts sind auch die Aussichten für das Gesamtjahr blendend.
Shopping auf der Königstrasse in Stuttgart

Shopping auf der Königstrasse in Stuttgart

Foto: Nikolai Huland/ picture alliance / dpa

Die deutschen Einzelhändler haben ihren Umsatz im August gesteigert. Die Einnahmen wuchsen um 0,3 Prozent zum Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt mit. Preisbereinigt fiel der Anstieg mit 0,5 Prozent noch einen Tick stärker aus. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Plus in dieser Höhe gerechnet, nachdem es im Juli noch ein reales Minus von 0,8 Prozent gegeben hatte.

Die Branche steuert auf ihr zehntes Wachstumsjahr in Folge zu. Ihr Umsatz wuchs in den ersten acht Monaten 2019 um 3,7 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Der Internet- und Versandhandel kam dabei mit 8,8 Prozent auf die größte Steigerung, während das Geschäft mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren mit 0,4 Prozent am schwächsten wuchs. Der Branchenverband HDE rechnet im Gesamtjahr mit einem Umsatzplus von zwei Prozent auf gut 537 Milliarden Euro, wozu vor allem der boomende Onlinehandel beitragen soll.

Die deutsche Wirtschaft ist derzeit besonders auf eine starke Binnennachfrage mit einem robusten Privatkonsum angewiesen, weht ihr doch auf den Auslandsmärkten starker Gegenwind ins Gesicht. Handelskonflikte, die Brexit-Unsicherheit und die schwächere Weltkonjunktur dämpfen derzeit die Nachfrage nach Waren "Made in Germany". Experten rechnen daher mit einer leichten Rezession.

kig/Reuters

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.