SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

19. September 2017, 13:09 Uhr

Onlineboom

Einzelhandelsumsatz soll auf 501 Milliarden Euro steigen

Steigende Löhne + gute Konjunktur = höhere Nachfrage. Besonders online rechnet der Einzelhandel mit stärkerem Wachstum. Doch längst nicht alle Branchenzweige profitieren.

Getrieben von der Kauflust der Kunden im Internet entwickelt sich der deutsche Einzelhandel in diesem Jahr besser als erwartet. Der Branchenverband HDE rechnet 2017 mit einem Wachstum von drei Prozent auf 501 Milliarden Euro.

Bisher war der Verband nur von einem Anstieg von zwei Prozent ausgegangen. "Größere Unternehmen erwarten in der zweiten Jahreshälfte mehrheitlich gute Geschäfte", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Dank steigender Einkommen vieler Menschen und einer Rekord-Erwerbstätigkeit laufen die Geschäfte im Einzelhandel derzeit insgesamt gut. Die Branche war auch 2016 um knapp drei Prozent gewachsen.

Auch insgesamt ist die Konjunktur in Deutschland gut. Die Erwartungen von Finanzexperten haben sich im September nach einem Rückgang im Vormonat wieder verbessert. Der Konjunkturindikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg um sieben Punkte auf 17. Damit wurde der Rückgang im Vormonat fast wettgemacht. Bankvolkswirte hatten im Mittel einen Zuwachs auf lediglich 12,0 Punkte erwartet, der langfristige Durchschnitt liegt bei 23,8 Punkten.

ZEW-Präsident Achim Wambach begründete den Anstieg der Erwartungen mit einem Anwachsen des Kreditgeschäfts der Banken und mehr Investitionen von Staat und Unternehmen. Von der Bundestagswahl scheine keine besondere Unsicherheit auszugehen. "Und auch die Sorge um das jüngste Erstarken des Euro tritt vorerst in den Hintergrund."

Die erwarteten Zuwächse beim Onlinehandel betreffen laut Branchenverband HDE inzwischen auch den Lebensmittelbereich. Er rechnet hier mit einem Plus von 20 Prozent.

Von dem Wachstum profitierten laut Verband jedoch mehr und mehr große Unternehmen. "Die Schere zwischen Groß und Klein geht im Einzelhandel immer weiter auseinander", sagte Genth.

"Weniger investitionsstarke Betriebe fühlen sich vom Wachstumstrend abgehängt, während große Unternehmen vom Boom des E-Commerce profitieren." Insbesondere der Fachhandel leide unter starker Konkurrenz durch Internetanbieter.

apr/dpa/Reuters

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung